Der Name war Programm: Bei schönstem Sommerwetter trafen sich 21 Fahrer*innen  des BürgerBus-Vereins an der Busgarage „Im Alten Dorf“, um mit einem gemeinsamen Frühstück in den Tag zu starten. Die Organisatoren hatten an alles gedacht und super vorbereitet. Zum Teil in Begleitung bestiegen wir Fahrer*innen pünktlich unseren Bus und einen größeren der Firma Hörnschemeyer, den unsere Antje Schulte-Silberkuhl fahren durfte, da sie auch den großen Busführerschein besitzt.

Ziel war das Tuchmachermuseum in Bramsche, in dem wir an zwei Gruppenführungen teilnahmen. Und wir hatten das Glück, dass uns einige Maschinen in Aktion gezeigt wurden. Herzlichen Dank dafür.

Anschließend fuhren wir ins Campemoor, wo uns Günter (ohne „h“ –Haar) auf seinen Planwagen lud. Mit viel Hallo und einigen Geschichten über den Torfabbau wurden wir durch die Moorlandschaft geschaukelt. Zwischendurch unterhielt uns Günter mit lustigen und skurrilen „Dönkes“, sodass wir gut gelaunt nach 3 Stunden zum Hof zurückkehrten.

Mit unseren Bussen ging es dann zum Abschlussessen nach Lappenstuhl ins Ristorante Vicianum, wo es sehr leckeres Essen für alle gab.

Am Schluss stand für die Teilnehmer fest: So ein Ausflug muss zwingend jährlich wiederholt werden! Herzlichen Dank von allen an die Planer und Macher.