Hier der Bericht über unseren Besuch in der Plattenkiste:

(Am Ende dieses Textes finden Sie einen Link, über den Sie sich den Interviewmitschnitt ansehen können.)

Viel zu erzählen gab es in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Am Donnersetag, 19. Dezember, unterhielten sich zwischen 12 und 13 Uhr Dorothee Hoffmann, Marion Müssen und Klaus Schmitz mit Moderator Sören Oelrichs über den BürgerBus Wallenhorst-Wersen.

Der Bürgerbus ist „länderübergreifend“ unterwegs: seit Pfingsten in den Ortschaften in und um Wallenhorst bis zum Bahnhof Halen, also in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Viele Gewerke in beiden Bundesländern waren beteiligt, berichtet Marion Müssen: Das Projekt war lange gewünscht und ist nun endlich umgesetzt worden. 2 145 Fahrgäste haben bereits in den ersten fünf Monaten das Angebot genutzt. Der „reine Seniorenbus“ ist es nicht geworden, der Bus ersetzt auch ein bisschen das „Taxi Mama“ für Jugendliche. Auch Familien mit Kindern greifen gern auf das Angebot zurück. Das hat Dorothee Hoffmann überrascht: So manches Kind wird von der Oma abgeliefert und mitgenommen – zu einer Freundin oder zurück zur Familie, sagt die engagierte Fahrerin des Bürgerbusses. ÖPNV-Gäste wie auch Besitzer von Schülerkarten fahren kostenlos, andere Gäste zahlen einen Euro. Durch eine Rampe kann auch ein Rollstuhl eingeladen und vorschriftsmäßig angegurtet werden, ergänzt Klaus Schmitz.

Der Fahrplan ist so angelegt, in Zusammenarbeit mit ProBahn, dass auch die Züge vom Bahnhof Halen erreicht und genutzt werden können – nach Osnabrück oder Bremen und Oldenburg. Damit unterstützt der BürgerBus Wallenhorst-Wersen auch den Klimaschutz. Das eigene Auto stehen lassen, um zum Arzt zu kommen, Freunde zu besuchen usw. – das alles ermöglicht der BürgerBus. Von Wallenhorst-Zentrum zum Rathaus nach Wersen für einen Euro innerhalb einer halben Stunde – da lohnt es nicht, das eigene Auto zu nutzen, betont Marion Müssen. Die Fahrpläne werden weiter ausgebaut. Von Februar 2020 an sollen die Standorte noch häufiger als bisher angefahren werden.

Klaus Schmitz hat nach der Pensionierung überlegt, was er machen könnte – als leidenschaftlicher Autofahrer. Er las einen Flyer vom BürgerBus. Eine Stunde später kam seine Frau heim und hatte ihn bereits als Fahrer angemeldet. Also machte er den Personenbeförderungsschein. Auch Dorothee Hoffmann ist mit viel Freude Busfahrerin, weil sie gern ehrenamtlich arbeiten wollte. Inzwischen ist längst auch ihre Familie engagiert: Ihr Mann fährt ebenfalls Bus, ihre Tochter arbeitet im Vereinsvorstand mit.

Am Küchentisch bei Dorothee Hoffmann ist sogar ein Lied entstanden für den BürgerBus – auf die Melodie „Auf der schwäb’schen Eisenbahn“. Mit diesem Titel grüßen die Gäste die fleißigen Garagenbauer, die die neue Garage für den BürgerBus gerade fertiggestellt haben. Gesucht werden übrigens noch weitere ehrenamtliche Fahrer*innen. Mit viel Spaß können Interessierte ihre Fähigkeiten einbringen, versprechen die Gäste in der Sendung.

Von Montag bis Freitag läuft zwischen 12 und 13 Uhr bei NDR 1 Niedersachsen „Die Plattenkiste“. In der Sendung können sich Vereine, Clubs, Organisationen vorstellen – egal ob Chor, Surfclub, Theater- oder Selbsthilfe-Gruppe. Informationen zur Bewerbung unter ndr1niedersachsen.de.

Für Rückfragen und für die Veröffentlichung dieser Kontaktdaten setzen Sie sich bitte mit Marion Müssen | Tel.: 0 54 07-65 82 | oder per Mail: [email protected] in Verbindung.

st./ndr/pm, Foto: NDR 1 Niedersachsen

Link: https://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/BuergerBus-Wallenhorst-Wersen-eV,plattenkiste5968.html