Die Welt ist ein Dorf – auch in Tönisvorst

Der Bürgerbusverein Tönisvorst e. V. hatte zum 20jährigen Bestehen eingeladen und wir sind der Einladung gerne gefolgt. Nach einer herzlichen Begrüßung durch den Vorsitzenden, Horst Dicken, gab es ein freudiges Hallo von zwei Gästen aus Kevelaer und Tönisvorst, die uns erzählten, dass sie Verwandtschaft in Rulle haben und schon von unserem Bürgerbus gehört hätten. Wie klein doch die Welt ist!

Besonders gefreut haben wir uns, dass wir bei dieser Gelegenheit den Vorsitzenden von pro Bürgerbus Nordrhein-Westfalen, Franz Heckens, kennenlernen konnten.

 

Auf allen Pfarrfesten in Wallenhorst dabei

…waren unsere Fahrer und Fahrerinnen, um den Bürgerbus zu präsentieren, über die Fahrstrecke zu sprechen und zum Einsteigen und Umsteigen einzuladen. Viele Menschen, Groß und Klein, haben die Gelegenheit genutzt, das Auto zu erkunden und Fragen zum Fahrplan oder zur Strecke zu stellen. Natürlich gab es auch zahlreiche Anregungen, die wir gerne aufgreifen und beim nächsten Fahrertreffen besprechen werden.

Herzlichen Dank an alle Initiatoren, die uns diese Möglichkeit gegeben haben.

 

Fahrertreffen sind uns wichtig

….weil sie uns die Gelegenheit geben, die Erfahrungen der letzten Wochen zu besprechen, Fragen zu klären oder einfach in der Gemeinschaft unser Vereinsleben zu stärken. Die Verdichtung unseres Fahrplans, kleine Veränderungen des Minutentakts, die Aufarbeitung der statistischen Daten sind wichtige Themen der nächsten Wochen. Intensiv wird an der Optimierung des Fahrplans, einem verbesserten Streckenverlauf in Halen, einer zusätzlichen Schicht in der Mittagszeit und einem veränderten Streckenanfang und -ende „gestrickt“. Es wird also niemals langweilig. Wir freuen uns immer über Menschen, die uns unterstützen wollen und Spaß daran haben, dieses spannende Projekt in den nächsten Jahren aktiv zu begleiten.

Marion Müssen, 1. Vorsitzende