Am Montag, 26.7. hatten wir besonders glückliche Fahrgäste:

Eine syrische Familie stieg in den Bus, nur mit einem Zettel ausgestattet, auf dem stand: „Kleiderkammer“. Andere Fahrgäste fanden heraus, dass es sich wohl um die Kleiderkammer der ev. Andreasgemeinde in Hollage handeln musste.

Unser Fahrer hat die Familie dann dort abgesetzt und 2 Stunden später standen sie reich beschenkt, winkend und applaudierend wieder an der Haltestelle, um mit dem Bus zurückzufahren. Auch genau für solche Zwecke ist der BürgerBus im Einsatz!